Updates

under construction .....

Cuties

[ X ] [ X ] [ X ] [ X ] [ X ] [ X ]
Start Diary About

Gästebuch Contact Archiv
Links Credits Designer

ich hab nicht das gefühl noch mit beiden beinen auf dem boden zu stehn. viel mehr fühlt es sich an als würd ich schweben, doch es hat nichts von dem Freien, Schwerelosen, sorglosen wie man meinen möchte. viel mehr ist es schrecklich schwer, bedrückend und niederschmetternd. mein schweigen wird immer lauter. wie schön paradox das alles schon wieder ist. ich hab den drang unter leuten zu sein und fürcht mich doch so sehr wenn ich maskenbeladen unter ihnen sitze, lache und scheinbare Fröhlichkeit mime. Ab morgen kehrt wohl wieder ein Stück Alltag ein. Werd in die Schule fahren, 2 stunden unterricht haben und 3 unnütz herumsitzen. Aber hey das ist ok.

Soll ich jetzt auf die "Feier" fahren. ich weiß es nicht. ich darf nichts trinken. Weiß nicht. Wär es ein wagnis. Will ich die überhaupt alle sehn? Ich weiß es wirklich nicht. Scheiße. ich möcht das alles wieder anders wird

ich kann freilich nicht sagen ob es besser wird wenn es anders wird, jedoch muss es anders werden damit es besser wird


(zitat von irgendwem - ka irgendwo mal gelesen und gemerkt)

edit: es ist nicht schweben... es ist schlicht und einfach in der luft hängen und weder vor noch zurück wissen.. die erkenntniss des heutigen tages   | -.- |

9.5.07 14:42
 


bisher 0 Kommentar(e)     TrackBack-URL

Name:
Email:
Website:
E-Mail bei weiteren Kommentaren
Informationen speichern (Cookie)



 Smileys einfügen
Gratis bloggen bei
myblog.de