Updates

under construction .....

Cuties

[ X ] [ X ] [ X ] [ X ] [ X ] [ X ]
Start Diary About

Gästebuch Contact Archiv
Links Credits Designer

als ich nicht weinen konnte wollte ich es können
jetzt da ich es kann wünschte ich ich hätte keinen grund dazu....

 

naja wenigstens ein zeichen, dass ich gefühle wahrnehmen kann und diese auch ausdrücken kann... naja ...

1.2.07 22:02


mit der zeit lernte sie nicht zu viel herz in eine sache zu stecken, nicht ihre freude von einer sache abhängig zu machen, ihren gefühlszustand nicht von äußeren geschehnissen niederreisen zu lassen.

mit der zeit lernte sie dass es nicht gut ist bloß an einem strang zu ziehen, dass man sich nicht auf andere verlassen soll, dass sie ihres glückes schmied ist.

mit der zeit wurde es leichter, wurde es besser, wurde es schöner.

mit der zeit wurde sie glücklicher,standhaftet und stabiler

mit der zeit konnte sie viel wegstecken, gefühle zeigen, leben.

3.2.07 19:39


heut hab ich irgendwie nen hass auf die menschen
natürlich nicht die menschheit im allgemeinen, sondern auf 2 ganz bestimmte individuen.

ich finds beschissen welches Recht die sich herausnehmen und dann noch nicht mal den Mum haben ehrlich zu sein. Typisch Mensch (*lol* wie war das mit den Verallgemeinerungen?)

blablablablabla .. die gedanken nerven mich grad ^^

ergo ... ich hol mir nen radler und pommbären und setz mich vor den tv
PROST!

4.2.07 21:05


1. ich geh schlafen
2. ich zock unreal bis ich umfalle
3. ich zieh mir ruhige zur stimmung passende musik rein

1, 2 oder 3
letzte chance vorbei
und ob ihr alle richtig steht
seht ihr wenn das licht angeht
(*lol*)

dann erfahr ich wohl erst später ob ich ne "erleuchtung" haben werd

 

4.2.07 22:51


wuhuuuuuuuuuuuuuuuuuuuuuuuuuuuuuuuuuuuuuuuuuuu

holt bier, schnaps, sekt .. scheiß egal was alles was zu finden ist
heut wird gefeiert. wie geil wie geil wie geil

wenn alles gut geht bekomm ich morgen meine mieze wieder.
ich hab den sack so vermisst ^^ .. scheiße.. wars schon total gewohnt dass der hier alles kaputt gemacht hat und mich in der nacht tausendmal aufgeweckt hat. ich freu mich soooo derartig. Geil.

Wie genial is dass denn. ^^

5.2.07 19:10


lalalalalalalalalalalalalalalalalala

ohjemine...

auf wiedersehn... ich muss mal hier raus

(ich dank demjenigen der das auto erfunden hat ... )

6.2.07 15:14


ja oder nein kann man akzeptieren
doch was tut man mit dem "vielleicht"
diese scheiß ungewissheit ... warten und doch nicht wissen ob es sinnvoll ist
die gedanken immer woanders, immer abgelenkt
voll von hoffnung und doch weiß man nicht ob es was bringt

leere worte an einem toten tag
zuerst "nein" -> hey ok kein problem ich find mich damit ab
dann "ja" -> ja super, freu mich was will ich mehr
und jetzt? ... was ist jetzt? ... weder ja noch nein
warten.. die uhr mein feind... sekunden, minuten, stunden
und je mehr zeit vergeht
desto sehnlicher wart ich
und desto enttäuschter werd ich
und desto genervter werd ich.


leckt mich doch am arsch ich wart nicht ewig. dass ihr vll. ankommt wenn es euch grad passt, dass hättet ihr wohl gern
ulitmatum -> zeit bis spätestens morgen
dann geb ich die hoffnung auf das das nochma was wird ... nicht weil ich es ach so toll finde, sondern weil ich es nicth gebrauchen kann enttäuscht zu werden -> also besser gar nicht erst hoffen

und wenn ich schon dabei bin
wenn ich morgen den artztermin, ohne nen verdacht auf "psychische instabilität" (is doch nett ausgedrückt *lol*) hinter mich bring steht der nahen zukunft nichts mehr im weg ... aber ob das so leicht ist?

Das Warten ist die grausamste Vermengung von Hoffnung und Verzweiflung, durch die eine Seele gefoltert werden kann
(zitat von irgendwem)

6.2.07 19:47


und wir sind betrunken und malen schwarze gedankenpinselstriche auf schwarzes papier und hören musik die uns an alte zeiten erinnert

und wir haben angst vor morgen und wir wollen, dass es vorbei ist und wir wollen nicht warten und wir wollen das es alles "durchsichtiger" wird.

und wir müssen nüchtern sein und wir werden nichts essen und nichts trinken und wir werden hundemüde sein und wir werden kopfweh haben

und wir freun uns aufs autofahrn und wir hoffen dass unser kreislauf mitmacht und wir wollen nicht auf das ergebnis warten

und wir werden blut sehn und es muss so sein und es wird seltsam sein und es wird spannend sein und wir werden nervös sein und wir hoffen es geht gut

und wir sind ich... und im grunde gibt es kein "wir" mehr

6.2.07 22:30


 ja ne gehts noch?

hab grad was in meinem posteingang gefunden
ich zitier mal:

"Hallo du süsses Fräulein.

Hab dich zufällig hier entdeckt weil du Fan von ein paar super Gothik Gruppen bist..... Ich interessiere mich für vieles - ausser dieser Art Musik - noch fürs Mittelalter und Sado/Maso Spiele! Sehr geiles Foto von Dir! Meld dich mal bei mir....."

Ich glaub ich seh nicht richtig. Seht ihr das auch?

jajaja ... möcht nich wissen was man glaubt das ich da für ein foto drinnen hab

och scheiß drauf

6.2.07 22:51


tada wir leben noch und es ist gut gegangen

mal eben ne stunde gewartet, ne nadel in den arm jagen lasse, blut abgezapft und schnell wieder weg. jetzt müssen nur noch nächste woche die ergebnisse stimmen und ich bin ausm schneider ^^

dafür bin ich sau müde, relativ ungute nacht .. möcht englisch noch fertig schreiben und dann vll. schlafen

momentane stimmung:     

 

7.2.07 14:57


Nachricht aus der Zukunft

Durchbruch in der Wissenschaft
Rekonstruktion einer speziellen Art
Ein unerforschtes Wesen
Rarität von Anfang an

Es gleicht nem' Menschen
ist es in gewisser Weise auch
doch mit nem' Schatz
den sie schon lang verloren

Dies seltene Geschöpf
vor langem wurd' vernichtet
als Gier und Egoismus
die Menschenseelen ergriff

Ein Unikat mit wertvoller Besonderheit
wird stolz der Menschheit präsentiert
Das Wesen vorgeführt in voller Pracht
als guter Mensch sich offenbart

(c) Gedankenkünstlerin

8.2.07 00:08


wuhu... wir haben uns heut das erste mal seit ähm jahren? ein "buntes" T-Shirt gekauft ... welch ein Triumph

ein wares schmuckstück in dem herrschendem schwarz in unserem kasten

 

jaja wir haben beschlossen wir brauchen mehr farbe im leben
der anfang ist somit gemacht ^^

8.2.07 19:11


kommunikaionsstillstand... rückzug in die eigene welt

zückt die waffen - wir müssen kämpfen

9.2.07 19:23


Ewig denkst du du hattest ne völlig normale, unbeschwerte Kindheit. Du denkst es du fühlst es du erzählst es.

Eines tages so von heute auf morgen, von jetzt auf gleich zerbricht das. Die Fassade bröckelt  - Du bist in einer anderen Welt. Willkommen in der Realität. Es war nicht immer alles so Friede Freude Eierkuchenmäßig wie du es immer gedacht oder vielleicht einfach gewünscht hast

Dein unterbewusstes (Oder Unbewusstes?) hat dir da nen Strich durch die Rechnung gemacht. Hör auf zu träumen und komm zurück in die Wirklichkeit!

Normal? Einfach? Unbeschwert? -> Vergiss es

Und es ist so ein Tag wo der ganze Körper innerlich zittert. Die Gedanken drehen sich im Kreis. die Hände zittern den Tränen nahe. Tiefes, alles in sich aufsaugendes Nichts in deinem Inneren. Ein Loch, kohlrabenschwarz, droht alles in sich aufzusaugen. Du bist nervös so verdammt nervös, panisch ängstlich. Hibbelig, die Stille betäubt und der Lärm vernichtet. Eine Sekunde wird zur Ewigkeit und der Sturm in dir scheint unendlich. Warum jetzt wieder? es ist so lange her... es war vorbei

Kämpf! Kämpf! Kämpf!
Es lohnt sich - ich weiß
Gib nicht auf - niemals
schau nach vorn - nie mehr zurück

11.2.07 23:30


sie schweigt - spricht ihre eigene sprache
sie zeichnet, strich für strich, stück für stück reihen sich die gedanken aneinander. sie wartet auf den regenbogen. tropfen bilden sich in ihren augen und doch sieht sie die sonne strahlen wenn sie in den spiegel blickt. sie malt die stille, gefühle, gedanken... sie malt sich selbst.
ein bildnis ihrer selbst ohne auch nur im geringsten den anschein von ähnlichkeit zu erwecken. bunte farben im wechselspiel mit schwarz-weißen schattenmustern. eine maskerade - sie selbst - und doch vollkommen fremd. 

ein kunstwerk ohne namen - innominate -

18.2.07 11:43


im hier und jetzt meilen weit entfernt
ihre hände zittern, ihr herz schlägt wie verrückt, der atem ist schwer, der kopf dröhnt, motorik fehlerhaft, realitätsbezug gleich null, eiskaltes blut fließt durch die adern, gedanken drehen sich im spigelkarusell der zeit

sie friert - erfriert innerlich, hass quillt in form von tränen aus ihrem körper.. will sie ertränken, ersticken, vernichten, töten.
sie strampelt, sie schreit, sie randalliert - innerlich.
sie schweigt

...morgen ist dieser tag gott sei dank bloß ein weiterer der vergangenheit

18.2.07 23:18


kommentar zum lächerlichen treiben

ich verstehe diese maskerade nicht. entdecke weder sinn noch zweck. ein mensch der zu viel hinterfragt? einmal im jahr jemand anderen spielen? glücklich sein? unerkannt? versteckt? verhüllt? .. bloß ein vorwand um sich sinnlos zu besaufen... sehr weder spaß noch vergnügen. karneval/fasching das ganze jarh. wer ist schon wer er wirklich ist? wer trägt nicht dauerhaft ne maske? wer? wo liegt also der sinn die eine abzulegen um ne andere aufzusetzen? wir tauschen fröhlich gegen traurig. schüchtern gegen offenherzig, schwarz gegen bunt. mal dir nen bart, setz nen hut auf, rote nase, bleiches gesicht, bunte haare ... alles super, außergewöhnlich, fröhlich, heiter, unbeschwert. wenn das der schlüssel zum glück ist warum lauft ihr nich das ganze jahr als clowns verkleidet herum? .. wer braucht masken um spaß zu haben? ... warum verstecken, täuschen, verhüllen.

vielleicht steh ich dem deswegen so gegenüber, weil ich davor einfach angst habe. ich hasse menschen die sich verstellen, falsch sind, vorgeben ein anderer zu sein als sie sind. ich versteh es nicht. tja...

ich hab weder was gegen alohol, noch spaß noch freude, noch heitere stimmung, aber sry... finds lächerlich und unnötig ... nene ohne mich...

19.2.07 16:46


 

sie friert... ihr ist extrem kalt... zwiebelschichtensystem erfolglos... durchblutung verwahrlost... blau-violette fingernägel... narben auffälig sichtbar... andenken an meinen kater ... miss ya ...

"ich hasse alle menschen und ich hasste sie schon immer..." blöder satz dreht seine kreise grad in meinem kopf ... schwachsinn

ich sag nur eins...."gedankenkarawane" (beschreiben zwecklos)

21.2.07 19:32


belanglos, nichtig, unwichtig, klein und unscheinbar
welcome to the freak show

meine selbstwahrnehmung ist verrückt. der äquivoke bedeutung dieses wortes bin ich mir bewusst, ich verwende sie sogar gezielt. Eine nicht abzuschreitende Tatsache meiner subjektiven Gedankenwelt (paradox?) . bin ich fett? dünn? normal? hässlich? oder doch halbwegs annehmbar? mein verhalten verständlich? zutreffend? absurd? ob es mich überhaupt interessiert wie es sich damit verhält? ... ich werds irgendwann herausfinden.

denk an ein schreckliches gefühl und denk es dir noch schlimmer....
Un. Un.Ge. Un.Ge.Wiss Un.Ge.Wiss.Heit Ungewissheit 
Das ewig voll Vorfreude Erwartete scheint zur Zeit undenkbar, unvorstellbar, unbezwingbar. Ein handfester Plan, Zukunftsvisionen en masse und doch aussichtlos. Hab mich bei der Organisation beworben. Anmeldung wurde bestätigt. Termin fürs Aufnahmemgespräch kommt noch. Falls ich angenommen werde ab 19.8. Vorbereitungskurs. 3.9. Einrückungstermin. Wohin? Irgendwo in Österreich. Arbeiten - freiwillig. Bergkaff - handyempfang? - Internet? - Kontakt zu Freunden/Familie möglich?, Freizeitgestaltung nicht vorhanden? Wohnsituation? Urlaub? Heimreise? Sozialkontakt außerhalb d. Arbeitsstelle? Neue Freundschaften? Einsamkeit? UNGEWISSHEIT
allein der Gedanke daran erzeugt bei mir Gänsehaut. Ich kann es mir nicht vorstellen so ins Ungewisse zu fahren. Mein Kopf malt sich Horrorvisionen aus und ich hab schreckliche Angst davor. Auf mich allein gestellt - ok! .. Mit mir allein - Alles nur das nicht!!!!    shit

In der Gegenwart wurde ein mir ein regenbogenfarbener Hoffnungsschleier umgehängt. Stille und Leere wurden unerträglich. -> Wir sind nicht länger allein. wir haben gesellschaft, wenngleich nicht menschlicher natur. Sie bewegen sich, beenden die Stille, erhellen das Dunkel, schnurren ^^ ... sie sind grenzgenial, wunderbar, wir bilden ein bezauberndes trio. Ich bin verliebt.

apropos liebe.... meine gedanken kreisen oft um meine letze beziehung. lang ists her. lange wars. Man möge meinen sie befassen sich hauptsächlich mit dem Protagonisten dieser Liebelei, doch falsch gedacht. Im Vordergrund steht das Gerüst der Beziehung an sich..naja belanglos ... will nicht näher darauf eingehn

hier rekelt und streckt sich gerade ein BOB ... dieser will gestreichelt, liebkost und beachtet werden. dieser tätigkeit werd ich nun nachgehn.....

Alles Liebe
Gedankenkünstlerin die zur "Katzenmama" umfunktioniert wurde


28.2.07 18:12


Gratis bloggen bei
myblog.de